Vor fast 6 Monaten begann der Sohn seine berufliche Ausbildung, und rückblickend betrachtet war das tatsächlich der Beginn eines neuen Kapitels im Buch seines Lebens. Er sprach – einfach so und bis dahin unvorstellbar – ein Mädchen an, das nun seine Freundin ist. Er übernimmt Verantwortung, wenn er mit ihr – noch nicht ganz 18 – auf ein Konzert geht. Er spürt nicht nur, wenn er jemanden verletzt hat, sondern entschuldigt sich auch. Er wertschätzt, was ich neben meinem Beruf zusätzlich leiste.
Und wenn er zur theoretischen Ausbildung ins Internat muss, packt er allein seinen Koffer.
Ich sehne schon den Tag herbei, wenn er seinen Führerschein überreicht bekommt und mich zur Party chauffieren kann.

Advertisements