Wenn man als Blogger schon länger dabei ist – und mit allen bisherigen Blogs sind das bei mir nunmehr fast 9 Jahre – dann denkt man hin und wieder natürlich übers Aufhören nach. Ist doch schließlich alles gesagt, alles gezeigt, alles kommentiert …
In letzter Zeit kamen mir solche Gedanken öfter, doch wirklich trennen mag ich mich von diesem Teil meines virtuellen Lebens dann doch nicht.
Es geht weiter. Irgendwie.
Ich werde mir die nächsten Tage ein Motiv für Tabeas 12tel Blick suchen und vermutlich recht oft Barbaras freitäglichen Lückentext ausfüllen. Mein eigenes Projekt Drück mich! wird allerdings zu Grabe getragen, denn ich möchte nicht mehr jede Woche fotografieren „müssen“. Wenn es etwas zu sehen gibt und gerade irgendeine Kamera griffbereit ist, dann wird es hier sowieso gezeigt. Und dann hoffe ich, dass ich für die vielen Gedanken, die durch mein Hirn wuseln, öfter Zeit und vor allem die richtigen Worte finde, um sie als Text rauszulassen.
Also, bleiben Sie mir gewogen. Besten Dank 🙂

Advertisements