Ich hoffe, dass meine Leserschaft gut und sanft in 2015 angekommen ist und wünsche allen, dass das Jahr so mögen werden, wie es jeder für sich selbst für erstrebenswert hält.
2015 ist das Jahr des Schafes, und der Lieblingsfreund, der sich inzwischen an meine Schwäche für Japan gewöhnt hat, bekam von mir eine nengajō, die traditionelle Neujahrskarte, für die ich mich wie eine Fünfjährige auf den Boden hockte und mit Schere, Teddyfell, Klebstoff, Stift und Wackelaugen ein flauschiges Määääääh erschuf. (Es will mir einfach nicht gelingen, erwachsen zu werden …)
B6SMoVHIEAAatbW

Advertisements