Ein Ehepaar aus Frankfurt, sie Anfang 50, er Mitte 60, beide beim Fernsehen, beide im Trott der gemeinsamen Jahre gefangen, beruflich viel unterwegs, den Sommer jedes Jahr im Zweithaus am Gardasee verbringend. Und dann beginnt er ein Verhältnis mit seiner viel jüngeren Producerin, sie verliebt sich in einen ihrer viel jüngeren Interviewkandidaten …
Eine überraschende Lektüre war das Buch, das ich gestern ausgelesen habe. Überraschend der Schreibstil, bei dem Gesprochenes nicht zwischen Gänsefüßen steckt und man sich deshalb nie so ganz sicher sein kann, ob es nicht doch nur Gedachtes ist. Überraschend die ungewöhnlichen und wundervoll gewählten Worte für Liebe und Hass, Verlangen und Verachtung, Einssein und Zerrissenheit. Überraschend auch die den Emotionen geschuldeten Aktionen der Hauptcharaktere, die mir so in noch keinem Buch begegnet sind.
Alles andere als eine klassische Beziehungsgeschichte und sehr lesenswert.

Advertisements